Der HiTPANEL-Client ist unser Interface. Hier wird das Praxisprogramm über die GDT- oder VDDS-Schnittstelle mit unserem HiTPANEL-Server gekoppelt und sendet die Aufrufe.

Wodurch zeichnet sich unser Client aus?

  • Auf sechs Karteireitern befinden sich 120 frei belegbare Schaltflächen, welcher jeweils ein Sprachpaket zugeordnet werden kann (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder Türkisch).
    Sie haben die Möglichkeit jeder Schaltfläche eines der folgenden Attribute zuzuordnen:
  • Wie möchten Sie Ihre Schaltflächen beschriften (beispielsweise Sprechzimmer 1, Sprechzimmer 2, Labor, etc.)?
  • Wie möchten Sie den Aufruf auf dem Fernseher anzeigen und aussprechen? Hier können Sie die Aufrufvorlagen (evtl. mit einem Grundriss der Praxis und eingezeichneten Laufwegen) anlegen.
  • Wie lange, beziehungsweise wie viele Sekunden soll die Anzeige ausgespielt werden?
  • Möchten Sie diesen Raum in der externen Raumbelegungsübersicht mit anzeigen?
  • Nutzen Sie beispielsweise ein Tablet vor dem Raum, welches Sie ansteuern möchten, um hier Informationen darzustellen?

Möchten Sie Ihrem Patienten einen reinen Informationstext zukommen lassen (beispielsweise die voraussichtliche aktuelle Wartezeit, ein Notfall/Zwischenfall, der akut eingetreten ist, etc.)?

Natürlich sind manche Informationen nur für bestimmte Zielgruppen relevant, daher haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufruf explizit an einen von bis zu 12 verschiedene Wartebereichen zu senden (z.B. bei einer Unterteilung von Kassen- und Privatpatient).

[yotuwp type=“playlist“ id=“PL7-0baebkCUMxQhW_3KyeVyQjqr0zVZfO“ ]

Flexibel auf Patientenwünsche einzugehen ist kein Problem

… und auch Datenschutzgründe können Sie individuell berücksichtigen. Sie haben die Möglichkeit aus diversen patientenbezogenen Aufrufoptionen zu wählen:

  • Aufruf mit den Standardeinstellungen des HiTPANEL-Clients
  • Aufruf immer mit Vor- und Nachnamen
  • Aufruf nur mit dem Nachnamen
  • Aufruf mit angepasstem Namen
  • Aufruf über die interne Patientennummer aus dem Praxisprogramm
  • Kein Aufruf über den Fernseher mit Hinweis an dem jeweiligen Arbeitsplatz
  • Aufruf nur per Textanzeige ohne Sprachausgabe

 

 

Zu einem persönlichen Aufruf gehört auch die korrekte Anrede, daher haben wir einen Editor zur phonetischen Anpassung unkorrekt ausgesprochener Namen und Worte entwickelt. Wir führen ein eigenes Wörterbuch für jede Landessprache. Mit regelmäßigen Onlineupdates haben Sie die Möglichkeit Anpassungen anderer Praxen zu importieren und selbst zu nutzen oder natürlich Ihre eigenen Anpassungen den anderen Nutzern ebenfalls zur Verfügung zu stellen.

In der Konfiguration finden Sie eine Vielzahl weiterer persönlicher Einstellmöglichkeiten

…die Sie, zum Beispiel ebenfalls aus Datenschutzgründen, an Ihre individuellen Praxisbelange anpassen können:

  • ab welchem Alter möchten Sie die Anrede mit anzeigen oder aussprechen
  • möchten Sie den Vornamen der Patienten mit anzeigen oder auch nicht
  • möchten Sie vielleicht die Nachnamen auf eine bestimmte Anzahl Stellen abkürzen
  • möchten Sie in der Sprachausgabe die Nachnamen auf die ersten x Stellen abkürzen
  • möchten Sie Ihren Aufruf generell über die Patientennummer des Praxisprogramms gestalten

Darüber hinaus können Sie Nachrichten und/oder Aufrufe auf Text-Pager anstatt an den Fernseher senden (hier ist zusätzliche Hardware nötig, Sender und Pager) und Ihren Patienten so den Service bieten sich bei langen Wartezeiten außerhalb der Praxis aufhalten zu können. So haben Sie die Möglichkeit Ihre Wartebereiche zu entlasten.

Möchten Sie eventuell eine externe Raumbelegungsübersicht als Orientierungshilfe zuschalten?
So behält Ihr Team den Überblick, welcher Raum mit welchem Patienten belegt ist, auch wenn Ihre Praxisprogramme keine eigene Übersicht bieten. So können Sie Ihre Patienten schnell und einfach in ein anderes Zimmer bitten (z.B. von Sprechzimmer 1 zum EKG). Das erspart Zeit und unnötige Laufwege für Ihr Team. Die Anzeige aktualisiert sich alle 3 Sekunden von selbst. Anhand verschiedener Farben lässt sich erkennen, ob der Aufruf im Wartezimmer schon angezeigt wurde oder noch in der Pipeline zur Abarbeitung bereitliegt.

 

Mehr Service für Ihre Patienten und eine Entlastung Ihres Wartezimmers bietet Ihnen unser Cafeteria Modul.
Gibt es im Gebäude ein Bistro oder ähnliches, könnte dieses als „verlängertes Wartezimmer“ genutzt werde. Ihre Patienten können so Ihre Wartezeit im Bistro statt im Wartezimmer verbringen, was nicht nur dem Patienten ein entspannteres Warten ermöglicht, sondern auch Ihnen eine Entlastung des Wartebereichs bietet und mehr Kunden für das Bistro generiert. Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Angebote zeitgesteuert (Frühstück, Mittag oder Kaffee) abwechselnd mit den Patientenaufrufen anzuzeigen. Voraussetzung ist natürlich auch hier ein HiTPANEL-Server mit TV und Netzwerkanbindung an die Praxis.

Sie interessieren sich für eine elektronische Raumbeschilderung? Mit dem Aufruf des Patienten im Wartezimmer können Sie mit einem kostenpflichtigen Zusatzmodul automatisch den Namen auf dem Tablet, welches als Raumbeschilderung vor dem jeweiligen Raum dient, anzeigen. So sieht Ihr Patient auf Anhieb, ob er sich vor dem richtigen Raum befindet. Über ein zusätzliches Programm im Systray können verschiedene Bilder auf das Tablet an den jeweiligen Raum gesendet werden (Bitte eintreten/Bitte nicht eintreten/Raum frei, etc.). Natürlich haben Sie hier die Möglichkeit auch eigene Ideen mit einzubringen.
Jedes Bild kann mit folgenden Attributen verknüpft werden:

  • ein frei wählbarer Sound, der über das Tablet ausgegeben wird, wenn das Bild angezeigt wird
  • eine Verknüpfung mit einer Farbe bei zusätzlichem Acrylrahmen mit LED Beleuchtung um das Tablet herum
  • Pushnarichten, die an einen aus einer Liste auszuwählenden Arzt gesendet werden, damit dieser weiß in welches Zimmer er gerufen wurde und welcher Patient sich darin befindet, um diesen gleich persönlich ansprechen zu können